Liebe Theaterfreunde, hier stehen Neuigkeiten und allerlei über uns.

 

Nun ist es bald soweit, wir sind auf der Zielgraden, noch einige Proben und das Intensivwochenende, dann kann es losgehen. Eine Vorschau finden Sie in der Spalte "Das neue Stück"

 

Die Aufführungstermine sind am :

 

                                                       06.08.22   19 Uhr

                                                       07.08.22   16 Uhr

                                                       13.08.22   19 Uhr

                                                       14.08.22   16 Uhr

 

Wie immer im Markushaus, eine kleine Pause ist nach dem 2. Akt vorgesehen, in der Sie zur Erfrischung Getränke zu sich nehmen können. An den Sonntagsvorstellungen können Sie, wie schon beim letzten Mal, ab 15 Uhr Kaffee und selbstgemachten Kuchen genießen.  Der Vorverkauf beginnt am 18.07. bei EDEKA Till, der Eintritt beträgt 10 €, Sie können auch telefonisch bestellen unter 04392-9167879 oder per Mail an theaternortorf@t-online.de 

 

 

Wir hoffen auf regen Zuspruch und freuen uns auf Sie 

 

 

Herzliche Grüße

 

Thalios

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie uns unterstützen möchten, damit wir auch in Zukunft mit guter Garderobe und einem schönen Bühnenbild arbeiten können, werden Sie doch förderndes Mitglied oder spenden Sie einen beliebigen Betrag

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, können Sie den Förderbeitrag von der Steuer absetzen, und hier die Kontonummer: IBAN:DE74214500000003708013

 

Geben Sie bitte auf der Überweisung Ihren Namen und die Adresse an, ich schicke

Ihnen eine Spendenbescheinigung zu !


Es ist Zeit für die nächste kleine Kostbarkeit, diesmal von Wilhelm Busch

 

 

Wie schad, daß ich kein Pfaffe bin.
Das wäre so mein Fach.
Ich bummelte durchs Leben hin
Und dächt' nicht weiter nach.

 

Mich plagte nicht des Grübelns Qual,
Der dumme Seelenzwist,
Ich wüßte ein für allemal,
Was an der Sache ist.

 

Und weil mich denn kein Teufel stört,
So schlief' ich recht gesund,
Wär' wohlgenährt und hochverehrt
Und würde kugelrund.

 

Käm' dann die böse Fastenzeit,
So wär' ich fest dabei,
Bis ich mich elend abkasteit
Mit Lachs und Hühnerei.

 

Und dich, du süßes Mägdelein,
Das gern zur Beichte geht,
Dich nähm' ich dann so ganz allein
Gehörig ins Gebet.

 

 

 

 

 

Kleinstadt Theater Nortorf [-cartcount]