Liebe Theaterfreunde, hier stehen Neuigkeiten und allerlei über uns.

 

Hinweise zur aktuellen Produktion finden Sie unter der Rubrik: Das neue Stück

 

Liebe Theaterfreunde,

 

das war´s, die Saison ist zu Ende. Wir bedanken uns bei unserem Publikum für die uns gehaltene Treue und würden uns freuen, wenn alle im kommenden Jahr wieder dabei sind. Im Januar 2020 informieren wir Sie an dieser Stelle über das neue Programm

 

Die Liederabende sind nun Geschichte, schauen Sie sich die Bilder auf der Seite Liederabend III an sowie die Reaktion unter Pressestimmen


Wenn Sie uns unterstützen möchten, damit wir auch in Zukunft mit guter Garderobe und einem schönen Bühnenbild arbeiten können, werden Sie doch förderndes Mitglied oder spenden Sie einen beliebigen Betrag

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, können Sie den Förderbeitrag von der Steuer absetzen, und hier die Kontonummer: IBAN:DE74214500000003708013

 

Geben Sie bitte auf der Überweisung Ihren Namen und die Adresse an, ich schicke

Ihnen eine Spendenbescheinigung zu !


Es ist Zeit für die nächste kleine Kostbarkeit, diesmal von Klabund

 

Ich baumle mit de Beene

 

Meine Mutter liegt im Bette,

Denn sie kriegt das dritte Kind;
Meine Schwester geht zur Mette,
Weil wir so katholisch sind.

 

Manchmal troppt mir eine Träne
Und im Herzen pupperts schwer;
Und ich baumle mit de Beene,
Mit de Beene vor mich her.

 

Neulich kommt ein Herr gegangen
Mit 'nem violetten Schal,
Und er hat sich eingehangen,
Und es ging nach Jeschkenthal!


Sonntag war's. Er grinste: "Kleene,
Wa, dein Port'menée ist leer?"
Und ich baumle mit den Beene,

Mit de Beene vor mich her.

 

Vater sitzt zum 'zigsten Male,
Wegen "Hm" in Plötzensee,
Und sein Schatz, der schimpft sich Male,
Und der Mutter tut's so weh!


Ja, so gut wie er hat's keener,
Fressen kriegt er und noch mehr,
Und er baumelt mit de Beene,
Mit de Beene vor sich her.

 

Manchmal in den Vollmondnächten
Is mir gar so wunderlich:
Ob sie meinen Emil brächten,
Weil er auf dem Striche strich!


Früh um drei krähten Hähne,
Und ein Galgen ragt, und er...
Und er baumelt mit de Beene,
Mit de Beene vor sich her.